Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen

  • Systemisch bedeutet, dass alle Menschen Teil eines bzw. mehrerer Systeme sind. Niemand lebt abgetrennt von anderen und der Welt.

    Ein System ist z.B. eine Familie, ein Freundeskreis, das berufliche Umfeld – aber auch Firmen, Organisationen und Länder sind Systeme. Und jeder einzelne Mensch – wie auch jedes Tier und jede Pflanze, alles Lebendige – ist selbst ein System.

    Innerhalb eines Systems wird kommuniziert und sich miteinander verhalten. Dies erzeugt Dynamik, die sich fließend verändert. Es gibt also keinen Stillstand und damit auch keinen einmaligen Ausgangs- und Zielpunkt für ein Ereignis oder eine Entwicklung. Alles hängt miteinander zusammen und verändert sich stetig. Denn jedes System, unabhängig wie klein oder groß, wie einfach oder komplex es ist, möchte sich entwickeln und wachsen. Dadurch bleibt alles in Bewegung.

    Als systemisch arbeitender Coach gehe ich davon aus, dass jeder erwachsene Mensch fähig ist, sich selbst, seine Kommunikation und sein Verhalten zu analysieren und so zu verändern, dass es der eigenen Entwicklung und dem eigenen Wachstum dient. Dies hat ganz von selbst Einfluss auf alle Systeme in denen dieser Mensch lebt, da er ja ein Teil davon ist.

    Es gibt zu diesem Thema ausführlichere Informationen. Wer sich für die Systemik und den Systemischen Ansatz interessiert, ist z.B. auf der Website des QSA gut aufgehoben (und die Illustrationen dazu sind von mir :-).

    http://www.qsa-verband.com/systemik/

  • Zuerst einmal schildern Sie in aller Ruhe Ihr Anliegen. Ich helfe Ihnen daraufhin herauszufinden, was Sie genau möchten, statt der Situation wie sie ist. Dieser Prozess ist oft schon mit der Lösung verwandt, weshalb sich im Coaching auch eine einzelne Stunde lohnt. Manchmal bringt dieses genaue Hinschauen und Abtasten bereits viel Klarheit und Neues hervor. Denn nur selten nehmen wir uns die Zeit, uns konzentriert damit zu beschäftigen, was wir wirklich wollen, brauchen und haben.

    Im Laufe des Coachings biete ich Ihnen dann in Form von Übungen (sog. Interventionen) an, neue und nützliche Erfahrungen zu machen, die Sie befähigen, für Ihr Anliegen eine Lösung zu finden. Wenn es hilfreich ist und gewünscht, gebe ich Hinweise oder Informationen, die Sie darin unterstützen. Ich gebe Ihnen aber keine Maßnahmen oder Regeln vor und halte mich von Allgemeinplätzen fern („man soll oder muss das aber immer so oder so machen“). Denn nur die Lösung, die selbst gefunden wird, entwickelt eine starke Kraft im Menschen, mit der die gewünschten Veränderungen gut und sicher umzusetzen sind.